Ausbildung

Digitale Strippenzieher

Wer mit den Händen denkt, für den ist der Beruf des IT-Systemelektronikers genau der richtige. „Die Spezialisten sind dafür verantwortlich, dass Computer-Netze funktionieren. Das können in kleineren Firmen eine Handvoll Rechner sein, in großen Konzernen jedoch Tausende von

Weiterlesen …

Spezialisten für moderne Haustechnik

Nach der Schule gleich ins Berufsleben? Wer handwerklich geschickt ist und sich einen möglichst vielseitigen Beruf wünscht, sollte über eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker im Sanitär-, Heizungs- und Klima-Handwerk nachdenken. Ob Solarthermie, Pelletheizung oder ein

Weiterlesen …

Mit Zukunftsberuf ins Arbeitsleben starten

Behälter- und Apparatebauer? Viele haben zunächst keine klare Vorstellung von diesem Ausbildungsberuf und sind dann überrascht, wie vielseitig die Arbeit der Spezialisten ist. Denn Behälter- und Apparatebauer sind zuständig für die Planung, Montage, Installation

Weiterlesen …

Profis für Metallbearbeitung an Dach und Fassade

Was viele nicht wissen: Klempner, auch Flaschner oder Spengler genannt, sind die Metall-Profis im Baubereich. Die gesuchten Spezialisten kommen oft hoch hinaus, denn unter anderem planen und montieren sie Metallverkleidungen an Dach und Fassade. Es heißt

Weiterlesen …

Ofen- und Heizungsbauer sind gefragt

Der Ofen- und Luftheizungsbauer sorgt dafür, dass es in Haus und Wohnung schön und zugleich warm wird. Die Spezialisten für Feuerstätten kennen sich mit Heiztechnologien ebenso aus wie mit dem Design moderner Luftheiz-Systeme. Sie planen und realisieren komplette

Weiterlesen …

Eine kleine Unachtsamkeit beim Treppensteigen, eine wacklige Leiter oder ein rutschiger Boden - und schon ist es passiert. Eine der häufigsten Unfallursachen im Betrieb ist das Stolpern, Rutschen und Stürzen. Jeder fünfte Unfall bei der Arbeit geht darauf zurück. Das belegt eine aktuelle Statistik der

Weiterlesen …

Fit für mehr Leistung im Job

Die Belegschaften altern: Bis zum Jahr 2030 wird die Zahl der 20- bis 59-Jährigen voraussichtlich um fast acht Millionen zurückgehen, während die der 60- bis 64-Jährigen um 1,6 Millionen zunimmt. Es besteht Handlungsbedarf, damit die Mitarbeiter leistungsstark bleiben. Doch im

Weiterlesen …

Wer mit dem Spruch „Ich habe Rücken“ durch die Tür kommt, stößt meist auf allgemeines Verständnis. Denn jeder fünfte Versicherte geht mindestens einmal im Jahr wegen Rückenschmerzen zum Arzt. Oft liegt es am Job: Besonders am Schreibtisch wird der Arbeitsschutz vernachlässigt. „Dabei lassen sich

Weiterlesen …

Kranke Mitarbeiter sind ein enormer Kostenfaktor für Unternehmen: Laut DAK-Gesundheitsreport schlägt jeder Fehltag im Schnitt mit 252 Euro zu Buche. Hinzu kommen Kosten für Vertretungen und Produktivitätsverluste. Dabei sind viele arbeitsbedingte Unfälle und Krankheiten vermeidbar, wenn der Prävention

Weiterlesen …

Ob starke Erkältung, Rückenschmerzen oder Migräne: Wer krankgeschrieben ist und nicht arbeiten kann, fühlt sich in der Regel schon unwohl genug. Hinzu kommt, dass viele sich während der Dauer der Krankschreibung nicht trauen, das Haus zu verlassen. Denn die Sorge ist groß, sie könnten etwa von Kollegen

Weiterlesen …

Rund 68 Prozent der deutschen Beschäftigten gehen auch bei Krankheit weiterhin zur Arbeit - das zeigt eine Untersuchung des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB). Einer der Gründe, die Arbeitnehmer aufführen, ist, dass sich in ihrer Abwesenheit zu viel Arbeit anhäuft und sie sich durch Krankheitstage eher

Weiterlesen …

Im Krankheitsfall richtig handeln

Erkrankungen wie Grippe oder Fieber entstehen manchmal wortwörtlich über Nacht. Der Gang ins Büro am nächsten Morgen scheint dann unmöglich. Wer plötzlich krank wird, sollte diese Punkte beachten, um Ärger mit dem Arbeitgeber zu vermeiden: Wer sich zu krank fühlt, um zur

Weiterlesen …

_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Fernstudium
Social Media und Schule
Der plastikfreie Trend
Systemwechsel
Digital Parenting
New Work – was steckt dahinter?
Auch die Psyche muss geschützt werden
E-Lkw sorgt für bessere Luft
Nach einem Unfall richtig handeln
Auf zwei Rädern sicher unterwegs