Ausbildung

Beton ist nicht gleich Beton: Ob der jeweilige Baustoff den Belastungen zuverlässig standhalten kann, das findet der Baustoffprüfer mit dem Schwerpunkt Mörtel- und Betontechnik heraus. Die Ausbildung dauert drei Jahre. In der Zeit stehen vielfältige Untersuchungen im Labor und direkt auf der Baustelle

Weiterlesen …

Kreativität aus einem Guss

Betonfertigteile werden heute für viele Zwecke genutzt. Entsprechend vielfältig ist auch die Tätigkeit der Betonfertigteilbauer. Sie stellen beispielsweise Decken, Wände und Treppen für den Industrie-, Gewerbe- und Wohnungsbau nach Planvorlagen her. Um Zeit und Kosten zu sparen,

Weiterlesen …

Ohne sie steht nichts

Brücken, Wohnhäuser oder Einkaufszentren sind ohne Stahlbeton nicht denkbar. Auch beim Bau von Treppen, Sportanlagen und Waschbecken kommt Beton zum Einsatz. So vielfältig wie die Einsatzmöglichkeiten des Baustoffs sind die Aufgaben der Beton- und Stahlbetonbauer. Sie sorgen dafür,

Weiterlesen …

Kopf und Körper gefragt

Wer einen Beruf sucht, der den Körper genauso fordert wie den Kopf, ist hier genau richtig: Im Betonhandwerk sind Auszubildende sehr gefragt. Neben vielfältigen Berufsfeldern bietet die Branche beste Zukunftsaussichten bei hohem Gehalt. So gehört der Beton- und Stahlbetonbauer zu

Weiterlesen …

Jobsuchende, die freizügige Fotos und Partyschnappschüsse in sozialen Netzwerken posten, sollten auf die Privatsphäre-Einstellungen achten. Denn die Gefahr ist groß, dass der zukünftige Arbeitgeber sich auf diesen Plattformen ein genaueres Bild von potenziellen Bewerbern macht. Da die meisten Unternehmen

Weiterlesen …

Muss- und Kann-Kriterien beachten

Die Liste an Anforderungen in manchen Stellenausschreibungen schreckt Jobsuchende bisweilen ab: Auslandspraktikum, mehrere Jahre Berufserfahrung in unterschiedlichen Bereichen, dazu am besten umfangreiche Kenntnisse in diversen Computerprogrammen - kaum einer kann allen

Weiterlesen …

Wer auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz ist, kommt um Stellenanzeigen in der Zeitung oder im Internet kaum herum. Hierbei lohnt es sich genau hinzugucken, um den potenziellen neuen Arbeitgeber besser einordnen zu können. In Stellenanzeigen wird meist zwischen Muss- und Kann-Qualifikation

Weiterlesen …

Bevor Jobsuchende eine Bewerbung schreiben, sollten sie sich immer gründlich über das Unternehmen informieren, bei dem sie sich vorstellen. Die meisten nutzen dazu entweder den Internetauftritt des Betriebs oder holen aus dem Bekanntenkreis Erkundigungen ein. Job-Bewertungen auf Internetportalen hingegen

Weiterlesen …

Mitmischen für Mädchen

Ein Betonwerk war bisher viel zu selten die Ausbildungsstätte weiblicher Azubis. Aber die Zeiten ändern sich: Mittlerweile interessieren sich immer mehr Frauen für eine Ausbildung im Baugewerbe, denn es gibt hier durchaus Bereiche, in denen es nicht nur auf pure Muskelkraft ankommt.

Weiterlesen …

Große Maschinen und echte Verantwortung: Wer als Frau ins Baugewerbe einsteigen möchte, ist mit einer Ausbildung zur Verfahrensmechanikerin Transportbeton auf dem richtigen Weg: Die spezialisierte Verfahrensmechanikerin arbeitet im Transportbetonwerk mit einer Vielzahl von Maschinen und den

Weiterlesen …

Bonbons, Schokolade, Pralinen, Lebkuchen, Kekse oder Salzstangen? Für viele stellt sich diese Frage erst beim Blick auf das Süßwarenregal im Supermarkt. Andere machen ihre Leidenschaft für Süßes zum Beruf und beginnen eine Ausbildung zum Süßwarentechnologen (m/w). Die Auszubildenden durchlaufen während

Weiterlesen …

Sie stellen Schokolade, Konfekt, Bonbons oder Kekse in Industriebetrieben her und haben ihre Leidenschaft fürs Naschen zum Beruf gemacht - Süßwarentechnologen (m/w), vor einer Ausbildungsreformation 2014 noch Fachkräfte für Süßwarentechnik genannt. „Durch die Novellierung des Berufs wurde der veränderten

Weiterlesen …

_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Fernstudium
Social Media und Schule
Der plastikfreie Trend
Systemwechsel
Digital Parenting
New Work – was steckt dahinter?
Auch die Psyche muss geschützt werden
E-Lkw sorgt für bessere Luft
Nach einem Unfall richtig handeln
Auf zwei Rädern sicher unterwegs