Spritverbrauch

Emissionsfrei und leise durch die Stadt

Im Internet einkaufen, nach Hause liefern lassen und was nicht gefällt, wird einfach zurückgeschickt - für den Einzelnen ist das sehr bequem, die Städte leiden allerdings durch den ständig steigenden Lieferverkehr unter immer mehr Emissionen. Das könnte sich bald

Weiterlesen …

Es ist kaum zwei Jahre her, da waren elektrische Lkw noch echte Exoten auf deutschen Straßen. Mittlerweile sind vollelektrische Transporter keine Seltenheit mehr und die Transportbranche interessiert sich immer stärker für das alternative Antriebskonzept. Ganz gleich, ob Ware gebracht oder Müll geholt

Weiterlesen …

Tanken muss heute nicht mehr teuer sein. Ein Spritpreisvergleich hilft dabei, die günstigste Tankstelle in der Nähe zu finden. Das geht auch über Das Telefonbuch - was zunächst wie ein Scherz klingt, ist durchaus ernst gemeint. Das klassische Verzeichnismedium ist seit Jahrzehnten in fast jedem deutschen

Weiterlesen …

Sauber Gas geben

Erdgas im Tank - in Zeiten immer strenger werdender Abgasnormen und drohender Innenstadt-Fahrverbote nimmt diese Idee wieder Fahrt auf. Schließlich ist Erdgas nicht nur der preiswerteste Kraftstoff, sondern gilt auch als umweltschonend. So werden kaum Rußpartikel oder Schwefeldioxide

Weiterlesen …

Elektroroller nehmen Fahrt auf

Geringer Verbrauch, niedrige Wartungskosten und ausgereifter, als so mancher glaubt: Elektroroller sind technisch mittlerweile so weit entwickelt, dass sie herkömmlichen Rollern starke Konkurrenz machen. Denn während Zweitaktmotoren lautstark die Straße hinunterfahren und

Weiterlesen …

Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Immer bequem nachladen - und das mit dem eigenen Autostromvertrag: das deutschlandweite Ladenetz, das innogy gemeinsam mit 140 Stadtwerken aufgebaut hat, macht dies möglich. Der Nutzer schließt sein Elektrofahrzeug einfach an der Ladesäule des jeweiligen Partners an und

Weiterlesen …

Für viele alltägliche Dinge gibt es heute eine App. Das gilt auch für das Nachladen des eigenen Elektrofahrzeugs. Die kostenfreie App eCharge macht den Ladevorgang noch komfortabler - vom Finden der Ladestation über das Bezahlen bis hin zum Beenden des Ladens. Sind die Fahrzeugdaten hinterlegt, lassen

Weiterlesen …

Bei Elektrofahrzeugen gibt es mehrere Möglichkeiten, um für ausreichend Strom im Akku zu sorgen. Besonders bequem ist die eigene Stromtankstelle für zu Hause. Jeder Eigenheimbesitzer, der ein Elektrofahrzeug nutzt, sollte darüber verfügen. Die Wallbox von innogy wird beispielsweise in der Garage

Weiterlesen …

Bis Ende 2017 können Autofahrer noch von der attraktiven Kaufprämie profitieren, die die Bundesregierung für die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs aufgelegt hat. Bis zu 4.000 Euro - jeweils die Hälfte vom Staat und vom jeweiligen Automobilhersteller - sind drin. Organisiert wird die Prämie über das

Weiterlesen …

Wer beim Autofahren Zeitdruck empfindet, verändert seine Fahrweise deutlich. In der Praxis heißt das: Es wird hektischer, die Zahl der Brems- und Beschleunigungsphasen nimmt zu. Unterm Strich bringt das aber meist nur wenige Minuten. Dafür steigt allerdings der Spritverbrauch unverhältnismäßig stark

Weiterlesen …

Viele Faktoren spielen eine Rolle, wenn es um den Kraftstoffverbrauch während der Autofahrt geht: Zu scharfe Brems- oder Beschleunigungsmanöver, lange Leerlaufzeiten an der Ampel, fahren mit zu hoher Drehzahl - es gibt viele Spritfresser, die nicht nur ans Geld gehen, sondern auch die Umwelt unnötig

Weiterlesen …

Mit steigenden Spritpreisen sehen sich nicht nur Privatpersonen, sondern vor allem auch Unternehmen gezwungen, neue und alternative Wege zu gehen, um Energie und damit Kosten einzusparen.Viele Dienstleister, etwa Lieferanten, profitieren langfristig deutlich vom sogenannten „vorausschauenden Fahren“:

Weiterlesen …

_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Naturnahes Gärtnern im Herbst
New Work – was steckt dahinter?
E-Lkw sorgt für bessere Luft
Nach einem Unfall richtig handeln
Stufe für Stufe in den Beruf
Das Ferienhaus als Altersvorsorge
Nicht ins Rutschen kommen
Trotz Handicap Karriere machen