Verschiedenes

Die Zahl der Beschäftigten mit Zweitjob wächst. Das hat verschiedene Gründe. Ob aus Spaß oder finanzieller Notwendigkeit: „Grundsätzlich darf jeder Arbeitnehmer einen Nebenjob haben. Das ergibt sich schon aus dem Grundgesetz, das die Freiheit des Berufs gewährt“, weiß Petra Timm, Sprecherin des

Weiterlesen …

Zweitbeschäftigungen erleben hierzulande einen Boom, mehr als drei Millionen Nebenjobber gibt es mittlerweile. Dabei beschreibt der Begriff längst nicht mehr ausschließlich Menschen, die auf mehrere Jobs angewiesen sind, um zu überleben. Immer mehr Beschäftigte sind auf die Suche nach zusätzlichen

Weiterlesen …

Neben dem Vollzeitjob arbeiten sie im Supermarkt, als Yoga-Lehrer oder Haushaltshilfe: Midijobber, die zwischen 450,01 und 850 Euro pro Monat verdienen und weniger Beiträge als ihr Arbeitgeber in die Sozialversicherung zahlen müssen. Allerdings waren bisher nicht nur die Beiträge, sondern auch die

Weiterlesen …

Geld und Praxiserfahrung

Es gibt viele Möglichkeiten, neben dem Studium Geld zu verdienen - von einfachen Aushilfstätigkeiten bis hin zu anspruchsvollen Aufgaben. Im besten Fall verdienen sich Studierende durch den Nebenjob nicht nur etwas dazu, sondern erhalten auch Einblicke in ihr späteres Berufsfeld.

Weiterlesen …

„Denken Sie noch oder golfen Sie schon?“ Wer Golf spielt, sollte den Verstand abschalten. Das klingt einfach - aber oft meldet sich der innere Zweifler schon am ersten Abschlag. Profis begegnen diesem Problem mit Coaching und Golfhypnose. Trotzdem fällt es der Mehrheit der

Weiterlesen …

Checkliste hilft bei der Vorbereitung

Egal ob Familienfest, Geburtstagsparty oder gemütlicher Abend mit Freunden - sobald das Wetter mitspielt, wird die Party nach draußen verlegt. Unter freiem Himmel den Grill anschmeißen, Getränke kaltstellen und eine schöne Zeit zusammen haben - was gibt es Besseres?

Weiterlesen …

Bringt das Bildungssystem jungen Leuten wirklich das richtige Wissen bei, um in der Arbeitswelt von morgen mitzuhalten? Eine Studie zeigt, in welchen Bundesländern die Menschen Vertrauen in die digitale Bildung haben. Am pessimistischsten sind die Menschen in Sachsen-Anhalt. Hier glauben 74 % der

Weiterlesen …

Wer umzieht, merkt sehr schnell, wie viele überflüssige Dinge sich im Laufe der Zeit angesammelt haben. Und so werden die Vorbereitungen für den Wohnungswechsel fast immer dafür genutzt, um mal richtig zu entrümpeln: Das Sofa kommt nicht mit, das angeschlagene Geschirr wird entsorgt und alte Bücher, CDs

Weiterlesen …

Laut Statista ziehen täglich mehr als 10.000 Haushalte um - knapp vier Millionen im Jahr. Wie die Post in einer Umzugsstudie herausgefunden hat, entscheiden sich dabei knapp 60 Prozent der Umziehenden für einen neuen Stromlieferanten, jeder zweite sucht einen neuen Internetanbieter und 32 Prozent

Weiterlesen …

Die meisten denken erst anlässlich eines Umzugs darüber nach, woher in der neuen Wohnung das TV-Signal kommen soll. Immer häufiger wird dann auf Satellitenschüssel und Fernsehantenne verzichtet und stattdessen das TV-Programm über das Internet „gestreamt“ - also online geschaut. Damit das funktioniert,

Weiterlesen …

Die Welt ist im Wandel: Es ist noch nicht lange her, da „verzierten“ Satelliten-Schüsseln die Hausfassaden, mittlerweile verschwinden die optisch wenig ansprechenden Geräte. Der Grund: steigende Bandbreiten im Internet und smarte TV-Geräte, die direkt online gehen können. Wer bereits seine Musik oder

Weiterlesen …

Digitalisierung in der Gesundheitsbranche

Überfüllte Wartezimmer bei Ärzten und Zahnmedizinern könnten demnächst der Vergangenheit angehören. Denn der nächste Termin lässt sich heute ganz einfach online vereinbaren. Und das ohne nervige Warteschleifen und ohne Rücksicht auf Öffnungs- oder Sprechzeiten.

Weiterlesen …

_
_
_
_
_
_
_
_
_
_

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Die märchenhafte Winterwelt der Alpen entdecken
Das Hausdach regelmäßig prüfen
Strom vom eigenen Dach
Initiative will lokalen Einzelhandel stärken
Die größten Pommes-Fans kommen aus Deutschland
Die Suche nach einem Handwerker...