Bauen, Sanieren ...

Der Fußboden im Eigenheim wird Tag für Tag schwer belastet. Eine stabile Basis ist daher Grundvoraussetzung für die langlebige und sichere Funktion. Kein Wunder, dass viele Bauherren und Modernisierer auf die bewährte Kombination aus Gipsfaser Estrich-Elementen und Ausgleichsschüttung setzen. Die einfach

Weiterlesen …

Uneben, laut, fußkalt? Höchste Zeit für eine Fußbodensanierung. Wenn es möglichst schnell und einfach gehen soll, empfiehlt sich der Einsatz von Gipsfaser Estrich-Elementen. Denn der bewährte Baustoff für den Bodenaufbau ist sowohl leicht zu verarbeiten als auch gegenüber herkömmlichen Konstruktionen

Weiterlesen …

Sicher in der vertrauten Umgebung

Barrierefreie Mobilität ist heute eines der wichtigsten Modernisierungsziele für Haus- und Wohnungsbesitzer. Um Stolperfallen zu vermeiden, ist es wichtig, dass Fußböden ein einheitliches Niveau haben. Dafür empfehlen Experten einen Bodenaufbau mit Trockenestrich. Die

Weiterlesen …

 Der alte Fußboden ist uneben, quietscht beim Laufen und hat seine besten Zeiten sehr deutlich hinter sich - und dennoch wird die überfällige Fußbodensanierung immer wieder herausgeschoben. Denn viele Wohneigentümer befürchten eine wochenlange Baustelle mit Lärm und Schmutz. Dabei gibt es mit

Weiterlesen …

Weniger Energieverbrauch, mehr Förderungen

Nicht nur aus ökologischen Gründen gewinnen Dachbegrünungen an Bedeutung - sie steigern auch ganzjährig den Wohnkomfort. Untersuchungen bei einem begrünten Flachdach mit einer 16 Zentimeter starken Substratschicht haben ergeben, dass im Winter bei minus 14 Grad

Weiterlesen …

Für die Stadt der Zukunft sind begrünte Flachdächer ein wichtiger Mosaikstein für den Klimaschutz. Die Pflanzen reinigen die Luft, speichern Regenwasser und entlasten die Kanalisation. Willkommener Zusatzeffekt für Hausbesitzer: Eine Dachbegrünung wirkt im Winter wärmedämmend und spart Heizkosten, im

Weiterlesen …

Ob von der Straße oder vom Nachbarn - Lärmbelästigung wird für immer mehr Menschen zum Thema. Das bestätigt eine Erhebung des Umweltbundesamtes. Demnach fühlen sich 80 Prozent der Deutschen von Geräuschen gestört. Bevor zu viel Umgebungslärm die Gesundheit beeinträchtigt, sollten Hausbesitzer ihre

Weiterlesen …

Wer über eine Verbesserung der Wärmedämmung des Eigenheims nachdenkt, kann dabei auch gleich den Lärmschutz deutlich verbessern. Das steigert nicht nur den Wohnkomfort, sondern auch den Wert der Immobilie. Damit die Dämmung die Lärmbelästigung auch tatsächlich reduziert, kommt es auf den richtigen

Weiterlesen …

Heizungen mit neuer Effizienzklasse

Wie sparsam oder verschwenderisch die Heizung ist, zeigt Verbrauchern das Energielabel -seit Ende September 2019 ist die Klasse A+++ hinzu gekommen. In dieser besten Kategorie sind in Zukunft nur noch Heizungen, die regenerative Energien nutzen. Vorausschauende

Weiterlesen …

Jedes Steildach kann nur so gut sein wie seine Details. Für maximale Haltbarkeit und Witterungsbeständigkeit haben deswegen die Dachabschlüsse eine besonders Bedeutung. Der seitliche Dachabschluss wird Ortgang genannt - er ist die Verbindung zwischen Dachtraufe und Dachfirst und wird häufig als Stirn des

Weiterlesen …

Mit Beton besonders langlebig

Wer neu baut, kommt am Thema Abwasserentsorgung nicht vorbei. Zunächst gilt es zu klären, ob der Anschluss an die öffentliche Kanalisation machbar ist - vor allem im ländlichen Bereich gibt es diese Möglichkeit aber meist nicht, weil kein Kanalisationsnetz vorhanden ist.

Weiterlesen …

Das Souterrain bietet großes Potenzial für hochwertigen Wohnraum - die Mindestanforderungen an Wohnräume im Keller aus der Landesbauordnung sollten jedoch eingehalten werden, gegebenenfalls ist auch eine Baugenehmigung erforderlich. Wenn es im Untergeschoss allerding muffig riecht, müssen feuchte Mauern

Weiterlesen …

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Das Hausdach regelmäßig prüfen
Fenster aus Kunststoff sind Trend
Nutztierhaltung ohne Antibiotika?