Energiesparen und Heizen

... was für den Besitzer kaum zu beurteilen ist: Wie effizient läuft die solarthermische Anlage auf dem Dach wirklich? Die Leistung vieler Anlagen kann häufig auch ohne kostenintensive Maßnahmen verbessert werden, erklärt Peter Kafke, Experte bei der Energieberatung der Verbraucherzentrale.Um zu prüfen, wie

Weiterlesen …

Vertrauen ist gut, Solarwärme-Check ist besser

Eine solarthermische Anlage liefert Wärme ohne teuren Brennstoff und schädliche Emissionen - eigentlich eine Win-Win-Situation für Verbraucher und Klima. Warum die Rechnung in der Praxis leider oft nicht aufgeht und was Betroffene tun können, erklärt Peter

Weiterlesen …

Eine Terrasse verlängert das Wohnzimmer an die frische Luft - vor allem, wenn sie überdacht ist. Immer mehr Eigenheimbesitzer verwenden als Terrassenüberdachung mittlerweile Solarzellen. Das klingt pfiffig und ist es auch: Denn Sicherheitsglas mit Solarzellen ist nicht nur hagelfest und schneesicher,

Weiterlesen …

Wenn mal wieder eine Stromnachzahlung ins Haus flattert oder der örtliche Stromanbieter über eine Preiserhöhung informiert, wünscht sich so mancher Eigenheimbesitzer mehr Unabhängigkeit vom Netzbetreiber.Eine gute Lösung: Mit Solarzellen selbst Strom erzeugen. Denn das ist viel unkomplizierter, als

Weiterlesen …

Viele Eigenheimbesitzer machen sich nicht nur Gedanken über die Heizkosten, sondern auch über die Auswirkungen ihres Heizverhaltens auf Umwelt und Klima.Jeder Hausbesitzer sollte sich daher überlegen, sich langfristig vom alten Heizsystem zu verabschieden. Denn wenn die Anlage veraltet ist, verursacht

Weiterlesen …

Jeder weiß: Energie kostet Geld. So sind zum Beispiel die Preise für Warmwasser und Heizung seit den 1990er Jahren um fast 130 Prozent gestiegen. Viele Haushalte bezeichnen diese Kosten inzwischen schon als „zweite Miete“.Experten wissen: Der wichtigste Punkt, um kontinuierlich Geld beim Heizen

Weiterlesen …

Schimmel in Wohnräumen ist ein echtes Problem. Er entsteht, wenn Feuchtigkeit aus der Raumluft sich an kalten Innenwänden niederlässt. Mit der richtigen Kombination aus Lüften und Heizen lässt sich Schimmelbefall jedoch vorbeugen.Am wenigsten Energie geht dabei mit Stoßlüften verloren. Am besten

Weiterlesen …

In der kalten Jahreszeit sind viele Heizungen im Dauerbetrieb. Deswegen ist es nun besonders sinnvoll, über Einsparmöglichkeiten nachzudenken - der Umwelt und dem eigenen Haushaltsbudget zuliebe. Doch mit welchen Kniffen lässt sich sparen, ohne dass die Wohnqualität leidet? Heizung runterdrehen - aber

Weiterlesen …

Brennstoffzelle auf dem Vormarsch

Die technische Entwicklung der Heizungsanlagen hat in den letzten Jahren große Fortschritte erzielt. Das liegt nicht zuletzt an den gestiegenen Anforderungen der Verbraucher, für die es zunehmend auf einen hohen Wirkungsgrad, geringe CO2-Emissionen sowie niedrige

Weiterlesen …

Wenn die Heizung Strom erzeugt

In den vergangen Jahrzehnten sind Haushaltsgeräte zwar sparsamer geworden - trotzdem zählen Kühlschrank, Fernseher und Computer noch immer zu den großen Stromfressern. Daher lohnt es sich, über eine günstige Energieversorgung nachzudenken.Wer zum Beispiel seine alte

Weiterlesen …

Schwankende Energiepreise und der Klimawandel machen es Eigenheimbesitzern bei der Heizungswahl nicht leicht: Umweltschonend soll die neue Anlage sein, sparsam und möglichst effizient.Alles zusammen ermöglichen Heizsysteme, die nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) arbeiten. Denn KWK-Anlagen

Weiterlesen …

Gut für Umwelt und Geldbeutel

Erdgas ist als Energieträger sehr gefragt: Rund 75 Prozent aller neu installierten Heizungen in Deutschland werden damit betrieben. Das schont die Umwelt, denn Erdgas verbrennt besonders schadstoffarm: es werden deutlich weniger Kohlendioxid und Feinstaub freigesetzt als bei

Weiterlesen …

_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Naturnahes Gärtnern im Herbst
New Work – was steckt dahinter?
E-Lkw sorgt für bessere Luft
Nach einem Unfall richtig handeln
Stufe für Stufe in den Beruf
Das Ferienhaus als Altersvorsorge
Nicht ins Rutschen kommen
Trotz Handicap Karriere machen