Energiesparen und Heizen

Lagern, saugen, puffern

Das Heizen mit Holz gilt als umweltschonend, weil es nahezu CO2-neutral ist. Es sind aber längst nicht nur Kamin- und Kachelöfen, in denen der nachwachsende Brennstoff für Wärme sorgt. Immer beliebter sind Pellet-Zentralheizungen, deren Kauf und Einbau vom Staat finanziell kräftig

Weiterlesen …

Seit Anfang 2020 haben sich die finanziellen Anreize für den Austausch alter Heizkessel deutlich verbessert. Der Staat hat ein klares Ziel: die klimaschädlichen CO2-Emissionen möglichst schnell zu reduzieren. Deswegen werden Heizsysteme, die mit erneuerbaren Energien arbeiten, deutlich bevorzugt. Das

Weiterlesen …

Auf das Umfeld kommt es an

Mittlerweile sind in Deutschland fast eine Million Wärmepumpen im Betrieb, die über 15 Millionen Tonnen CO2 eingespart haben. Wer die Technologie kennt, wundert sich über diesen Erfolg nicht. Die umweltfreundliche Heizung nutzt die natürliche Wärme aus der Luft, dem Grundwasser

Weiterlesen …

Grundwasser, Erdreich, Luft

Ob im Grundwasser, in der Erde oder in der Luft - unsere Umwelt speichert Energie. Diese unerschöpfliche Wärmequelle können Eigenheimbesitzer mit einer Wärmepumpe problemlos anzapfen. Sie erschließt die natürlich gespeicherte Energie und gibt sie ohne Verbrennungsprozess an

Weiterlesen …

Im Sommer auch zur Kühlung geeignet

Die Zukunft des Heizens braucht keinen Brennstoff - denn in der Natur ist genügend Wärme gespeichert. Moderne Wärmepumpen nutzen die vorhandene Umgebungswärme aus dem Erdreich, der Luft oder dem Grundwasser. Das ist ökologisch empfehlenswert und kostengünstig. Was viele

Weiterlesen …

Mehr Förderung für die Wärmepumpe

Die Energieversorgung liegt bei vielen direkt vor der Haustür - denn in der Luft, im Erdreich und im Grundwasser sind gewaltige Mengen natürliche Wärme gespeichert. Die umweltfreundliche Energie lässt sich mit einer Wärmepumpe zum Heizen und für die Warmwasserbereitung

Weiterlesen …

Für die Energiebilanz des Eigenheims spielt der Zustand der Fenster eine wesentliche Rolle - denn bis zu 25 Prozent der Wärmeverluste eines Gebäudes können auf veraltete Fenster zurückzuführen sein. Dabei geht die Wärme nicht nur durch die Verglasung verloren. Die Rahmen können sich mit den Jahren auch

Weiterlesen …

Corona-Krise

Noch weiß niemand, wie lange es wegen des Corona-Virus weitere Einschränkungen geben wird. Aktuell planen tausende Eigenheimbesitzer den Austausch ihrer alten Heizung gegen ein energiesparendes System, meist auf Basis erneuerbarer Energie. Der Staat übernimmt hierbei bis zu 45 Prozent der

Weiterlesen …

Gefördert zur neuen Gasheizung

Das Klimapaket der Bundesregierung zeigt Wirkung im Heizungskeller: Jeder achte Wohneigentümer will in den nächsten zwei Jahren seine Heizungsanlage erneuern. Das zeigt eine repräsentative Studie des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima (ZVSHK). Hauptziel: Kosten

Weiterlesen …

Den Kraftstoff einfach selbst erzeugen - was bei einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor unmöglich ist, ist für Elektromobilisten eine attraktive Option. Möglich wird sie durch intelligente Haustechnik. Und so geht es: Eigenheimbesitzer statten das Dach ihres Hauses mit einer Photovoltaikanlage aus und

Weiterlesen …

Jeder zweite Haushalt hierzulande wird mit Gas beheizt. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Die Wärmeversorgung gilt als sicher und unkompliziert. Allerdings ist die Technik häufig auch veraltet und überdimensioniert, verschwendet damit unnötig viel Energie und belastet Haushaltskasse und Umwelt

Weiterlesen …

Gas-Hybridheizung wird staatlich gefördert

Viele Gasheizungen in Altbauten sind überdimensioniert - und verbrauchen dadurch deutlich mehr Energie. Deswegen sollte eine Heizlastberechnung vom Fachbetrieb vor Ort der erste Schritt auf dem Weg zur Heizungsmodernisierung sein. Wichtig dabei: alle geplanten

Weiterlesen …

_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Naturnahes Gärtnern im Herbst
New Work – was steckt dahinter?
E-Lkw sorgt für bessere Luft
Nach einem Unfall richtig handeln
Stufe für Stufe in den Beruf
Das Ferienhaus als Altersvorsorge
Nicht ins Rutschen kommen
Trotz Handicap Karriere machen