Badezimmer

Bäder sanieren, Solaranlagen anschließen, Fußbodenheizungen verlegen - Anlagenmechaniker in der Fachrichtung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik müssen einiges drauf haben. Gefragt sind deshalb handwerkliches Geschick und technisches Verständnis. Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und wird sowohl

Weiterlesen …

Ob Infrarotdampfdusche, heizende Spiegel oder Armaturen, die mit dem Smartphone kommunizieren - das klassische Badezimmer wird in puncto Technologie und Gestaltung immer anspruchsvoller. Für Berufseinsteiger im SHK-Handwerk ergeben sich deswegen nicht nur in der Sanitärtechnik neue Chancen, sondern auch

Weiterlesen …

Beton liegt als Gestaltungselement für die eigenen vier Wände voll im Trend. Besonders in Bädern erfreut sich der Werkstoff einer großen Beliebtheit. Denn wo glatte, spiegelnde Oberflächen von Armaturen und Keramik auf Beton treffen, da entstehen spannende Kontraste, die für ein außergewöhnliches

Weiterlesen …

Wer sein Badezimmer neu plant, umbaut oder modernisiert, entscheidet sich heute meist für eine bodengleiche Dusche. Die Vorteile liegen auf der Hand: Neben dem komfortablen Einstieg ist sie pflegeleicht und lässt das Bad großzügiger wirken. Für optimales Duschvergnügen ist allerdings eine korrekte

Weiterlesen …

Badespaß ohne Hindernisse

Wer bis ins hohe Alter zuhause wohnen möchte, kommt an größeren Umbaumaßnahmen im Eigenheim oft nicht vorbei. Ein guter Startpunkt für die schrittweise Reduzierung von Barrieren ist das Badezimmer. Eine bodengleiche Dusche etwa bietet einen bequemen Einstieg und sieht dabei

Weiterlesen …

Eigenheimbesitzer begreifen das Gästebad heute als Visitenkarte des Hauses - und entsprechend repräsentativ soll die Gestaltung sein. Da der verfügbare Raum meist sehr klein ist, empfiehlt sich die Planung durch einen Profi aus dem SHK-Fachbetrieb. Unter der Marke „Die Badgestalter“ haben sich besonders

Weiterlesen …

Badsanierung lohnt sich

Das aktuell niedrige Zinsniveau macht die Modernisierung des Eigenheims so greifbar wie nie zuvor. Ein guter Grund, jetzt eine zeitgemäße Umgestaltung des Badezimmers zu realisieren. Denn das deutliche Plus an Wohlfühlatmosphäre steigert nicht nur den Wohnkomfort, sondern auch den

Weiterlesen …

Fast 50 Minuten verbringen die Deutschen täglich im Bad. Und das hat sich mittlerweile von der schlichten Nasszelle zur Wellnesszone mit ausgefeiltem Nutzungskomfort für alle Generationen entwickelt: Bodenebene Duschen, höhenverstellbare Waschtische, Sensortechnik für berührungslose Bedienung - oder wie

Weiterlesen …

Passende Türbreite, bodengleiche Dusche, stimmige Beleuchtung: Für die barrierefreie Ausstattung im Bad gibt es bestimmte Vorgaben. Zehn Punkte sind laut Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) besonders wichtig. Eingang: Um ihn mit Hilfsgeräten sicher passieren zu können, darf es keine Schwelle

Weiterlesen …

Wer sein Badezimmer barrierefrei umgestalten lassen möchte, erhält dafür einen Zuschuss von der KfW-Bank. Das Programm 455 „Altersgerecht Umbauen - Investitionszuschuss“ ist Anfang 2017 neu aufgelegt worden. Schnelles Handeln ist wichtig: Im Vorjahr waren die Mittel bereits Ende Juli ausgeschöpft. Von

Weiterlesen …

Moderne Generationenbäder müssen sorgfältig geplant werden. Denn schließlich gilt es, grundverschiedene Bedürfnisse zu erfüllen. Während es jungen Familien meist um Design und Komfort geht, sind für die ältere Generation die Themen Sicherheit und Barrierefreiheit wichtig. Wie sich die verschiedenen

Weiterlesen …

Schönes Bad ohne Barrieren

Um das Bad auch im Alter oder bei Krankheit möglichst lange nutzen zu können, ist Barrierefreiheit wichtig. Denn wenn der Platz für die Gehhilfe fehlt, der Einstieg in die Wanne zum Hindernis wird oder der Fußboden gefährlich rutschig ist, kommen ältere Menschen schnell an ihre

Weiterlesen …

_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Naturnahes Gärtnern im Herbst
New Work – was steckt dahinter?
E-Lkw sorgt für bessere Luft
Nach einem Unfall richtig handeln
Stufe für Stufe in den Beruf
Das Ferienhaus als Altersvorsorge
Nicht ins Rutschen kommen
Trotz Handicap Karriere machen