Wärmedämmung

KfW-Förderung

Wer in einer alten Immobilie wohnt, fühlt sich in in Herbst und Winter oft nicht wohl: Andauernd scheint es zu ziehen, und irgendwie ist es nie wirklich gemütlich und warm. Im Sommer ist es meist andersherum und die Hitze drängt von außen in die Wohnräume. Dies sind deutliche Zeichen, dass

Weiterlesen …

Das Dämmsystem recyceln

Immobilien haben meist ein langes Leben - aber irgendwann ist die Zeit für jedes Eigenheim abgelaufen. Und schon lange vor dem Ende der Lebensdauer kann es zu An- oder Umbauten kommen. Dabei werden alte Baustoffe überflüssig, die bisher meist gemischt entsorgt wurden und damit für

Weiterlesen …

Die Fassade fit für die Zukunft machen

Auch kleinere Dämm-Maßnahmen können dazu beitragen, dass der Energieverbrauch und damit die CO2-Produktion des Eigenheims zurück geht. Bei vielen älteren Immobilien ist es jedoch sinnvoll, über eine komplette Fassadensanierung durch ein Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS)

Weiterlesen …

Tipp für Hauskäufer

Wer heute eine gebrauchte Immobilie kauft, sollte einen genauen Blick auf deren Historie werfen. Denn Ein- und Zweifamilienhäuser, die vor dem 1. Februar 2002 bewohnt waren, müssen vom neuen Eigentümer energetisch saniert werden. Der Gesetzgeber gibt zwei Jahre Zeit, damit die im

Weiterlesen …

Über eine ungenügend gedämmte Außenwand geht viel Heizenergie verloren. Deswegen lohnt es sich bei älteren Häusern, die Schwachstellen zu finden und zu beseitigen. Welche Art von nachträglicher Wärmedämmung am besten geeignet ist, hängt von den Gegebenheiten vor Ort ab. Besonders wirksam sind

Weiterlesen …

Heizungsplanung

Staatliche Unterstützung für energieeffizientes Bauen und Sanieren gibt es schon seit vielen Jahren. Auch der Austausch des veralteten Heizsystems gegen ein umweltschonenderes Modell wird großzügig gefördert. Wie hoch die finanziellen Hilfen ausfallen, richtet sich meist nach dem

Weiterlesen …

Viele alte Dachböden sind nicht ausgebaut. Fehlt zudem die Dachdämmung, wird es im obersten Wohngeschoss schnell kalt. Damit nicht genug: Über die Decke geht mit der Wärme aus den beheizten Räumen viel kostbare Energie verloren. Um im Sinn des Klimaschutzes gegenzusteuern, ist eine Dachbodendämmung im

Weiterlesen …

Hohe Außentemperaturen sorgen dafür, dass es im Sommer in vielen Eigenheimen unangenehm warm ist. Kein Wunder also, dass der Bedarf an klimatisierten Wohnräumen wächst. Was viele nicht wissen: Statt energieintensiver Klimaanlagen können auch Wärmepumpen zur Kühlung genutzt werden, um den sommerlichen

Weiterlesen …

Wärmepumpen im Kühlbetrieb

Die Wärmepumpe hat sich als umweltschonendes Heizsystem bewährt - deswegen übernimmt der Staat beim Austausch einer alten Ölheizung gegen eine Wärmepumpe fast die Hälfte der Kosten. Aber damit nicht genug: Die bewährte Heiztechnologie sorgt nicht nur im Winter für Wohnkomfort,

Weiterlesen …

Wenn es draußen wärmer wird, haben die meisten Heizungen wenig zu tun - bis auf die Wärmepumpe. Denn das umweltschonende Heizsystem sorgt nicht nur im Winter mit geringem Energieaufwand für wohlige Wärme, viele Wärmepumpen können auch zum Kühlen verwendet werden. Besonders energiesparend funktioniert das

Weiterlesen …

_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Naturnahes Gärtnern im Herbst
New Work – was steckt dahinter?
E-Lkw sorgt für bessere Luft
Nach einem Unfall richtig handeln
Stufe für Stufe in den Beruf
Das Ferienhaus als Altersvorsorge
Nicht ins Rutschen kommen
Trotz Handicap Karriere machen