Keller

Rückstau in Abwasserleitungen kann für Hauseigentümer teuer werden. Staut sich das Abwasser und es ist kein ausreichender Rückstauschutz vorhanden, kann Abwasser in das Haus zurück fließen und zu unangenehmen Überschwemmungen führen. Nicht immer übernimmt die Gebäudeversicherung solche Schäden. Umso

Weiterlesen …

Bei vielen Eigenheimbesitzern ist der Keller inzwischen viel mehr als bloße Lager- oder Abstellfläche. Immer häufiger werden die unterirdischen Räume ausgebaut und somit zum vollwertigen Wohnraum. Wenn Waschbecken, Dusche, WC oder Waschmaschinenablauf installiert werden, raten SHK-Experten allerdings

Weiterlesen …

Nicht nur in hochwassergefährdeten Regionen Deutschlands sind Abwasserschäden möglich: Wenn die Kanalisation durch Starkregen gefüllt ist, drückt sich das Wasser durch die Leitungen zurück in die Häuser. Ist kein ausreichender Rückstauschutz vorhanden, tritt es dann in allen Ablauflaufstellen unterhalb

Weiterlesen …

Abwasser bleibt draußen

Ein vollgelaufener Keller ist der Alptraum jedes Eigenheimbesitzers. Was viele nicht wissen: dafür müssen keine Flüsse über die Ufer treten. Oft reicht es schon aus, wenn Wolkenbrüche die Kanalisation überlaufen lassen und das Abwasser dann aus Waschbecken oder WC in den Keller

Weiterlesen …

Für zukünftige Eigenheimbesitzer ist die Entscheidung gegen einen Keller unumkehrbar. Wird es nach wenigen Jahren doch zu eng in den eigenen vier Wänden, kann zusätzlich benötigter Wohn- und Stauraum nur durch Anbauten geschaffen werden - die sind teuer und lassen den Garten schrumpfen. Um das Grundstück

Weiterlesen …

Viele Hausbesitzer, die beim Bau des Eigenheims aus Kostengründen auf einen Keller verzichtet haben, ärgern sich im Nachhinein. Denn meist wird der Platz in den eigenen vier Wänden schneller knapp als erwartet. Was viele nicht bedenken: Dank moderner Dicht- und Dämmsysteme sind die Räume im Souterrain

Weiterlesen …

Keller müssen dauerhaft trocken sein. Das war früher keine Selbstverständlichkeit - immerhin sind die Kellerwände ständig mit feuchtem Erdreich und manchmal sogar mit Grundwasser in Kontakt. Heute wird daher sehr viel Wert auf einen langfristig wirksamen Rundumschutz gelegt. Das beginnt bereits mit der

Weiterlesen …

Kellermauern werden traditionell mit einer Bitumendickbeschichtung versehen, um Feuchtigkeit fernzuhalten. Die zähelastische Masse ist jedoch sehr druckempfindlich und sollte besonders geschützt werden. Hierfür werden heute durchdachte Mehrschichtsysteme wie Delta-Geo Drain Quattro eingesetzt, die eine

Weiterlesen …

Aus Kostengründen auf einen Keller verzichtet? Viele Eigenheimbesitzer würden diese Entscheidung gern wieder rückgängig machen. Denn ein Keller ist heute immer auch komfortabler Wohn- und Lebensraum, bietet zusätzliche Abstellflächen und erlaubt vor allem bei kleinen Grundstücken einen großzügigeren

Weiterlesen …

Die Vorteile überwiegen

Die Entscheidung für oder gegen einen Keller ist für künftige Eigenheimbesitzer unumkehrbar. Denn wenn das Haus erst einmal steht, kann zusätzlicher Wohn- und Stauraum nur durch Anbauten geschaffen werden.Wer den zur Verfügung stehenden Platz auf dem Grundstück optimal ausnutzen

Weiterlesen …

Wer einmal mit Keller gewohnt hat, möchte den zusätzlichen Stauraum und die Platzreserve nicht mehr missen. Folgerichtig erzielen Immobilien mit Souterrain regelmäßig höhere Verkaufspreise als ihre Pendants ohne Keller. Das gilt aber nur, wenn die unterirdischen Räume trocken und wärmegedämmt sind,

Weiterlesen …

Den Keller fest einplanen

Bauherren wissen, dass wichtige Entscheidungen beim Hausbau oft schon früh in der Bauphase getroffen werden müssen. Maßnahmen wie der Durchbruch einer Wand oder ein zusätzliches Fenster lassen sich auch im Nachhinein noch realisieren, wohingegen die Entscheidung für oder gegen

Weiterlesen …

_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Naturnahes Gärtnern im Herbst
New Work – was steckt dahinter?
E-Lkw sorgt für bessere Luft
Nach einem Unfall richtig handeln
Stufe für Stufe in den Beruf
Das Ferienhaus als Altersvorsorge
Nicht ins Rutschen kommen
Trotz Handicap Karriere machen