Bauen, Sanieren ...

Ausgebautes Steildach

Eigenheimbesitzer, die über den Ausbau ihres Steildachs nachdenken, sollten sich mit den Begriffen „luftdicht“ und „winddicht“ auseinandersetzen. Selbst in Fachkreisen wird beides gelegentlich verwechselt - obwohl sehr unterschiedliche Dinge gemeint sind. Eine luftdichte Gebäudehülle

Weiterlesen …

Sonnenschutzsysteme

Bald ist es wieder so weit: Die Sonne strahlt, die Temperaturen steigen, es wird Sommer. Eigenheimbesitzer sollten vor Beginn der heißen Jahreszeit ihre Rollläden und Sonnenschutzprodukte überprüfen, damit sie in der anstehenden Sonnensaison voll funktionsfähig sind. Denn Markisen,

Weiterlesen …

Der nächste Sommer steht vor der Tür. Die dann hochstehende Sonne bringt aber nicht nur Licht und gute Laune. Sengende Hitze und schädliche UV-Strahlung sind die unangenehmen Begleiter heißer Sommertage. Jetzt ist die richtige Zeit, um daher den Sonnenschutz am und im Haus zu überprüfen und für die

Weiterlesen …

Mit einem verglasten Anbau zum Garten hinaus lässt sich das Wohnzimmer in die Natur verlegen. Ein Wintergarten bringt viel Licht ins Haus. So willkommen die Sonne auch ist - wenn sie zu intensiv strahlt, wird es im gläsernen Anbau allerdings schnell viel zu warm, die UV-Strahlen bleichen Möbel und

Weiterlesen …

Betonpavillon im Garten

Moderne Baustoffe vertragen sich hervorragend mit Altbauten. Wie gut das funktioniert, zeigt die Kombination eines Pavillons aus Sichtbeton mit einem fast 100 Jahre altem Wohnhaus. Die kleine Villa hatte nur 90 Quadratmeter verwinkelte Grundfläche - zu wenig, um mit einer Familie

Weiterlesen …

Stahlbauteile in Haus und Garten

Alle sieben Jahre muss der Eiffelturm mit jeweils 60 Tonnen Farbbeschichtung vor Korrosion geschützt werden. Dafür sind pro Instandhaltung 25 Lackierer rund 18 Monate im Einsatz. Die Kosten belaufen sich auf etwa 3 Millionen Euro. Wäre das Pariser Wahrzeichen

Weiterlesen …

Dachgauben aus Zink

Mehr Licht, mehr Luft, mehr Platz: Im ausgebauten Steildach lassen sich diese Wünsche mit Dachgauben realisieren. Die Bauelemente bringen nicht nur Licht in die Wohnräume, sondern vergrößern auch die nutzbare Wohnfläche durch deutlich mehr Stehhöhe. Dachgauben erhöhen den Wert des

Weiterlesen …

Regen und Hagelkörner prasseln aufs Dach, der Wind zerrt an den Balken und UV-Strahlen bleichen die Farbe aus: Auch am Gartenhaus nagt der Zahn der Zeit. Verschmutzungen, Kratzer, Verfärbungen oder abplatzende Farbe sind die häufigsten Alterserscheinungen. Schon nach wenigen Jahren gehören regelmäßiges

Weiterlesen …

Terrassengestaltung mit Betonsteinen

Großzügige Flächengestaltungen sind auch im Privatbereich ein architektonisches Stilmittel geworden. Auf Terrassen und Wegen kommen dafür immer häufiger großformatige Betonplatten zum Einsatz. Dank des geringen Fugenanteils entsteht eine besonders großzügige optische

Weiterlesen …

Terrassengestaltung

Natürliche Baustoffe nutzen, um den Garten möglichst nachhaltig nach individuellem Geschmack zu gestalten, ist heute für viele Eigenheimbesitzer eine Selbstverständlichkeit. Bei der Suche nach naturnahen Materialien etwa für die Terrasse liegt die Entscheidung für Beton auf der Hand:

Weiterlesen …

Viele traditionelle Baustoffe sind ökologisch empfehlenswert. Holz, Lehm oder Ton beispielsweise werden als wohngesunde Materialien seit Ewigkeiten genutzt, um Häuser zu bauen. Gleiches gilt für das Baumetall Zink. Bis zum Mittelalter ausschließlich in Asien produziert, ist es aus der europäischen

Weiterlesen …

Es ist wichtig für das Immunsystem, das Wachstum sowie für Haut und Haare: Das Multitalent Zink ist an einer Vielzahl von Stoffwechselreaktionen beteiligt. Deswegen ist das Spurenelement für Menschen, Tiere und Pflanzen unerlässlich. Zudem spielt Zink auch in vielen anderen Bereichen eine bedeutende

Weiterlesen …

_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_
_

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Naturnahes Gärtnern im Herbst
New Work – was steckt dahinter?
E-Lkw sorgt für bessere Luft
Nach einem Unfall richtig handeln
Stufe für Stufe in den Beruf
Das Ferienhaus als Altersvorsorge
Nicht ins Rutschen kommen
Trotz Handicap Karriere machen